EN 343 Schutzkleidung - Wetter, Wind und Kälte


Die Norm EN 343 definiert die Eigenschaften von Schutzkleidung gegen den Einfluss von schlechtem Wetter, Wind und Umgebungskälte oberhalb von -5°C.

Schutzkleidung gegen schlechtes Wetter dient zum Schutz des Körpers vor Einwirkungen von Wind, Niederschlägen und Bodennässe. Sie wird zusätzlich zur Oberbekleidung bei Arbeiten im Freien getragen, z.B. im Baugewerbe und dient in Kombination mit einem Thermofutter gleichzeitig als Kälteschutzkleidung bis -5°C. Zur Erhöhung des Komforts wird atmungsaktive Bekleidung eingesetzt.